Archiv 2010

Am 06. März 2010 besuchte Bezirksapostel Karlheinz Schumacher die Insel Borkum und hielt dort den Entschlafenengottesdienst.

In seiner Begleitung waren alle Apostel der Gebietskirche Norddeutschlands, sowie die Bischöfe und Bezirksämter.

Ein wunderbares und großartiges Erleben für die Geschwister der Inselgemeinde, aber auch für die Entschlafenenwelt.

Der Schwerpunkt im Gedenken an die Entschlafenen wurde auf die Seelen gelegt, die im Meer ihr Leben verloren hatten.

Viele Menschen wurden in vergangenen Jahrhunderten an den Stränden Borkums angeschwemmt.

Für diese Ertrunkenen wurde in früheren Zeiten im Dünengelände in Strandnähe ein besonderer Friedhof eingerichtet, in dem alle diese Unbekannten und Namenlosen sang- und klanglos bestattet wurden.

Im Erinnerung an diese Seelen wurde im August 2009 vom Heimatverein der Insel, am Rande des Areals ein Denkmal errichtet.

Eine Besichtigung dieser Gedenkstätte stand am Sonnabend im Besuchsprogramm der Apostel und Bischöfe.

Am Nachmittag des Tages erlebten die Geschwister eine Feierstunde als Vorbereitung auf den Entschlafenengottesdienst.

Im Gottesdienst am Sonntag dient der Bezirksapostel mit dem Wort aus Johannes 5,24

Eingangslied: 248

Die Gemeinde freut sich über eine neue Orgel, die in diesem Gottesdienst erstmals zum Einsatz kam.